22 - (07-Apr-21)

Tatjana Hoesch: Heute früh sind Sambo & Mike netterweise mit ihrem Motorbike in den Osten zu den Custom Agents gefahren, um die vereinbarte Restzahlung zu machen. Dann haben sie uns noch mit Video angerufen, um uns live Container Kauf Möglichkeiten zu zeigen. Danach haben wir uns wie abgemacht beim Ministry of Lands getroffen. Dieses Mal sind wir gezielt in das richtige Büro - richtig professionell halt. Dieser Herr musste den Antrag auf permission, den Mr Kamarakeh angestoßen hat, an den Director of Lands weiterreichen.

Tatjana Hoesch: Im Anschluss ging es dann zu dem Director of Lands. Dome hat direkt eingeleitet, dass wir noch auf die offizielle Übergabe warten. Dann meinte der Director, dass sie neue Prozesse einführen welche sie digitalisieren und damit würden sie Anfang nächster Woche beginnen. Kurzer Schock auf beiden unserer Gesichter mit dem Gedanken, dass wir noch vor der Regenzeit diesen Platz dort aufbauen müssen... Doch dann hat der Director uns gefragt, ob wir nun endlich das Stück Land zu Gesicht bekommen haben. War das nicht das wofür wir da waren? Dann hat er Mr Kamarakeh angerufen und gefragt wo das proposal für die permission für das Stück Land sei. Ruck zuck war er dann auch im
Büro mit dem proposal, welches allerdings nicht an den Director sondern an den Minister adressiert war. Dann gab es eine kleine Diskussion, aber das Fazit war, dass der Director es heute nach dem Kabinett Treffen vom Minister bestätigen lässt und wir am Freitag Vormittag das Land besichtigen können - endlich!? Es fühlte sich wie ein Erfolgserlebnis an weil dass Gespräch mit Director Tamba einem das Gefühl gab, dass Sachen vorangehen. So oft hören wir ein „I will start the process, come back tomorrow.“, aber aus seinem Mund kam tatsächlich ein: „No, I will take care of it now.” Leider hatte Mr Karamakeh aber das proposal an den Minister adressiert und nicht an ihn. Dennoch meinte er: „I’ll make sure it will be approved by the minister today, than it is from done.” Outcome war aber trotzdem ein „just come again tomorrow and it will be done“. Eigentlich wollten wir das Stück Land leasen. Vor zwei Wochen sagte der Minister of Lands - in unserem Meeting mit dem Minister of Sports gemeinsam - dass wir das Land nur per Agreement mit dem Minister of Sports nutzen können anstatt es selbst zu leasen. Da waren wir zunächst enttäuscht, da es nicht das war was uns versprochen wurde und eine Nutzungserlaubnis nicht ganz das gleiche wie selbst geleastes Land ist. Heute hieß es dann aber, dass es doch ein Leasing agreement wird. Also vielleicht doch ein Erfolgserlebnis.

00000876-PHOTO-2021-04-07-23-31-08.jpg

00000877-PHOTO-2021-04-07-23-31-09.jpg

00000878-PHOTO-2021-04-07-23-31-09.jpg

00000879-PHOTO-2021-04-07-23-31-10.jpg

00000880-PHOTO-2021-04-07-23-31-10.jpg

00000882-PHOTO-2021-04-07-23-31-41.jpg

Tatjana Hoesch: Danach hat uns Mennah, die Dame von dem custom agent angerufen, um uns die Summe der demorrage mitzuteilen. Nach 5 Tagen, wenn der Container noch im Hafen ist wird diese fee erhoben. Es sind etwa €300. (Rein theoretisch hätten wir mit weniger als dieser Summe auch den Sport Minister bestechen können, damit der Prozess beschleunigt wird.) Da wir nun wirklich diesen Container möglichst bald bekommen möchten, sind wir direkt zu einem Moneygram (wie Western Union) gefahren, um noch mal ~1000€ abzuheben. Das ist hier die beste Option um an Geld zur kommen. Geld abhebe ist für größere Summen unmöglich, da man maximal 34€ (400.000) abheben kann und nach 5 abhebungen mit einer Karte diese bei uns zumindest gesperrt wird, da es als Verdächtige Aktivität eingestuft wird - ist ja auch nicht ganz verkehrt. Leider kriegt man so auch nicht den besten Wechselkurs, sondern verliert circa 4-8% des Wertes. Am besten ist es mit viel Bargeld anzureisen (große Scheine in Euros oder Dollars) und diese dann wechseln zu lassen über Kontakte. Konkret heißt das man ruft jemanden an der mit einem Rucksack voll mit leones bei einem vorbeifährt. Am Flughafen in Lungi kriegt man aber erstaunlicherweise auch wirklich gute Raten.

00000885-PHOTO-2021-04-07-23-48-25.jpg

00000886-PHOTO-2021-04-07-23-48-25.jpg

Tatjana Hoesch: Danach im wilden Verkehr wieder in den Osten zu unseren geliebten Custom Agents. Dort angekommen haben wir die Zahlung getätigt und dann sind sie wieder auf das Angebot zu sprechen gekommen uns einen Container zu verkaufen, welches Dome gestern abgelehnt hatte, da wir ein besseres Angebot hatten. Doch mit ein bisschen warten & stur bleiben sind sie auf den selben Preis runter gegangen. Daraufhin meinte Sambo lachend zu Dome: „say Tenki, say Tenki.“ und man konnte Dome ansehen wie er zuerst in sich gegangen ist um sich zu beruhigen und wie dann ein angespannt freundliches: „Yes we really really just want to say how thankful you are for matching this offer that we already had from somebody else“ aus seinem Mund.

Tatjana Hoesch: Um die Zahlung zu absolvieren, mussten wir erneut zu einem Moneygram, um die 19,000,000 LE zu holen. Mit einer großen Tüte gefüllt mit vielen Scheinen sind wir dann wieder zu den custom agents. Abgemacht ist nun, dass wir morgen Abend den gekauften Container erhalten und Freitag Abend den Container mit dem Equipment. Wenn nichts schief geht - was neu wäre - dann könnte das eine echt gute Woche werden.

Dominique: You deleted this message.

Dominique: You deleted this message.

Dominique: You deleted this message.

00000893-PHOTO-2021-04-07-23-53-02.jpg

00000895-PHOTO-2021-04-08-00-17-05.jpg

00000896-PHOTO-2021-04-08-00-17-05.jpg